Geni̇tal Berei̇ch Ästheti̇k

Genitalia Esthetic Surgery

Die Genitalästhetik ist kein Tabu mehr und die Bedeutung der geistigen und körperlichen Gesundheit der Frauen ist wichtig als zuvor. Diese Eingriffe sind einfach und zufrieden stellend.

Da die Patientinnen kurz nach den Anwendungen zurück zur Arbeit und ins soziale Leben können, veränderte die Einstellung der Frauen zu diesem Thema. Aufgrund der vertrauensvollen Beziehung zwischen Patient und Arzt sind die erzielten Ergebnisse der Eingriffe sehr zufriedenstellend. Mit fortschrittlichen und schnellen medizinischen Techniken wird den Patienten problemlos zu den gewünschten Ergebnisse verholfen.

Was ist Genitalkorrektur?

Die Genitalien bestehen aus der Vagina, den großen Lippen (Labium majus), den kleinen Lippen (Labium minus), dem Hymen (Hymen) und dem Venushügel (Mons pubis). Die Deformitäten in diesen Teilen des Genitalbereichs führen nicht nur zu einem ästhetisch unangenehmen Erscheinungsbild, sondern verursachen auch Probleme wie Unsicherheit, mangelnde Sexualität, Unzufriedenheit oder Scham bei Frauen. Bei genitalästhetischen Operationen werden die notwendigen Korrekturen aufgrund dieser Derformitäten, die zu vielen Probleme führen, durchgeführt.

Arten

Labioplastik (innere und äußere Lippenästhetik)

Die Schamlippen, die die äußeren Genitalien bilden, sind die dickeren und volleren Teile, die auch als große Lippen (Labium) bezeichnet werden und die dünneren Lippen befinden sich im inneren Teil dieser.

Im Laufe der Zeit kann es aufgrund individueller Beschaffenheit und des Alters in diesem Bereich zu einem unschönen Erscheinungsbild kommen. Die Wölbung im Bikini bzw. Badeanzug kann unangenehm sein. Da es den Eingang der Geschlechtsorgane verschließt, kann es während des Geschlechtsverkehrs zu Schwierigkeiten und Schmerzen führen.

Mit einer einfachen Operation können diese längeren bzw. hängenden Schamlippen gekürzt und neu geformt werden. Das Volumen der leeren, schlaffen Schamlippen kann aufgebaut werden.

Nach der Labioplastik können die Patienten wieder in den Alltag zurückkehren. Man sollte während des Heilungsprozesses jedoch etwa 4-5 Wochen auf Geschlechtsverkehr verzichten.

Korrekturmaßnahmen an der Klitoris (Klitoris-Hudoplastik)

Die Klitoris ist ein wichtiges Organ für die sexuelle Lust und den Orgasmus bei Frauen. Bei einigen Frauen reicht das überschüßige Gewebe der inneren Schamlippen, die als "Labium minus" bezeichnet werden, bis zur SKlitoris.

Die überschüssige Hautschichten im oberen Teil der Klitoris können sowohl ästhetisch unangenehm sein, als auch die sexuelle Erregung beeinträchtigen. Aus diesem Grund können Operationen zur Klitorishudoplastik (Klitoris-Hudoplastik) durchgeführt werden. Die Operation wird in der Regel während einer Labioplastik durchgeführt. Wenn nach Verkleinerung der inneren Schamlippen keine Eingriffe an der Klitoris vorgenommen werden, wird das hervorstehende Erscheinungsbild in diesem Bereich deutlicher. Diese Situation verursacht Unzufriedenheit bei den Patienten. Daher ist es ratsam, während der Labioplastik auch eine Klitorisästhetik durchzuführen.

Chirurgische Vaginastraffung (Vaginoplastik)

Eines der häufigsten sexuellen Problemen ist, daß der Vaginadurchmesser größer ist als normal. Denn die Unstimmigkeiten zwischen der Vagina und dem männlichen Glied kann bei beiden Partnern zu Problemen beim Orgasmus führen. Diese Situation wird durch Vaginastraffungen korrigiert.

Bei einige Frauen können die Ausmaße der Vagina strukturell größer sein als normal. Darüber hinaus können normale Geburten, Risse während der Geburt (Dammrisse), mehrere Geburten, ein fehlerhaftes Nähen der Episiotomie-Inzision bei der ersten Geburt oder eine Öffnung der Nähte, die Geburt eines großer Babys und das Alter die Vaginalelastizität beeinträchtigen.

Während der Vaginalstraffung wird ein Längsteil von der hinteren Wand der Vagina entfernt. Bei der Reparatur werden die Muskelschicht und die Schleimhautschicht getrennt voneinander vernäht.

Obwohl eine Vaginastraffung unter örtlicher Betäubung durchgeführt wird, ist es auch möglich, es unter Vollnarkose durchzuführen. Der Eingriff dauert etwa 1 Stunde.

Zusammen mit der Vaginastraffung können auch andere ästhetische Operationen der Genitalien, wie z.B. Vaginalästhetik, Labioplastik, Klitorisästhetik durchgeführt werden.

Bleaching des Genitalbereichs

Obwohl viele alternative Lösungen für die beseitigung der dunklen Pigmentierung im Genitalbereich vorgeschlagen wurden, ist keine dieser Behandlungen vollständig dauerhaft und zufriedenstellend. Topische Chemikalien, die auf die Vulva und den Analbereich aufgetragen werden, verursachen viele Hautprobleme und die Ergebnisse sind auch nur vorübergehend. Da die Haut in diesem Bereich sehr empfindlich ist, können bei der Anwendung von chemischen Mitteln viele Komplikationen auftreten. Daher sind Laseranwendungen die effektivste und fortschrittlichste Methode zur Entfernung von Hyperpigmentierungen. In den letzten Jahren wird für das Aufhellen der Hautfarbe im Genital-Anal-Bereich und definitive Ergebnisse die Vulva / Anal-Bleichtechnologie mit CO2-Laser bevorzugt.

Vaginalverjüngung bzw. -straffung mit Laser

Im Laufe der Zeit kommt es aufgrund von Struktur oder Geburten zu einer Vergrößerung des Vaginadurchmessers. Solche Deformitäten können dazu führen, daß die Lust am Geschlechtsverkehr sowohl bei Männern als auch bei Frauen abnimmt bzw. ganz verschwindet. Chirurgische Eingriffe ermöglichen die Entfernung von überschüssigem Gewebe und die Straffung und Verjüngung des umgebenden Gewebes.

In letzter Zeit kann mit der Laserbehadnlung eine Vaginastraffung in sehr kurzer Zeit und mit einer einfachen Methode durchgeführt werden, ohne daß ein Klinikaufenthalt bzw. eine Anästhesie erforderlich ist. Die für diese Zwecke entwickelten Instrumente erreichen von Tag zu Tag eine höhere Stufe, so daß eine Vaginastraffung heutzutage nach dem Laser auch mit Hochfrequenzwellen effektiver und erfolgreicher behandelt werden kann.

Straffung der äußeren Genitalien

Der äußere Genitalbereich, auch Vulva genannt, besteht aus den äußeren Schamlippen auf beiden Seiten, der Klitorisregion im oberen Teil und dem Anus im unteren Teil.

Personen, die unter Falten bzw. Erschlaffung im Genitalbereich leiden und eine straffere und glänzendere Hautstruktur wünschen, können mit dem als ‘labial tightening- vulvar tightening’ bezeichneten Verfahren behandelt werden.

Korrektur der großen Schamlippen (Labia majora Injektionen)

Je nach Struktur oder Alter können auf den großen, mit Haaren bedeckten Schamlippen Absackungen und Falten auftreten. In diesem Fall kann den Schamlippen mit einer Fettunterspritzung ein volleres Aussehen verliehen werden. Die Fettunterspritzung der großen Schamlippen wird nach einer Liposuction an einem anderen Körperteil durchgeführt, indem das Fett mit speziellen Kanülen in die Schamlippen injiziert wird. Somit wird den Schamlippen, die kleiner oder faltiger als normal sind, ein volleres und lebendigeres Erscheinungsbild verliehen.

Chirurgische Reduktion der großen Schamlippen (Ästhetik der Labia majora)

Außerhalb können die große Schamlippen, die mit Haaren bedeckt sind und sich im äußeren Genitalbereich befinden, aufgrund ihrer Größe bzw. Schlaffheit zu einigen ästhetischen Probleme führen. In diesem Fall werden die großen und schlaffen Schamlippen mit einem einfachen chirurgischen Eingriff verkleinert und korrigiert.

Die Reduktion der großen Schamlippen ist auch eine Art Labioplastik, sie wird auch als "Labia majoraplasty" oder "Big Lip Labioplasty" bezeichnet.

Korrektur des Venushügels (Puboplastik-Venus-Ästhetik)

Die starken Wölbung des Venushügels bei Frauen insbesondere nach Geburten, kann beim tragen von Bikinis oder enger Kleidung zu unästhetischen Erscheinungsbildern führen. Das Schamfett ist als angeborene Deformität bekannt und kann nicht durch Gewichtsabnahme beseitigt werden. Daher ist es sehr schwierig, die Wölbung in diesem Bereich durch Diät- oder Sportprogramme zu beseitigen.

Die Pubisstraffung erfolgt auf Ebene der Inzision für Abdominoplastik oder der unteren Bauchfalte, so daß das Problem ohne eine ausgeprägte Narbe gelöst wird.

Hymenoplastik

Zu den genitalästhetischen Eingriffen gehört auch die von Patienten aus sozialen oder familiären Gründen gewünschte Hymenreparatur. Mit der Flapmethode kann eine dauerhafte Hymenreparatur durchgeführt werden.

Nicht-chirurgische genitalästhetische Anwendungen

Mit der rasanten Entwicklung von Lasertechnologien in den letzten Jahren auf dem Gebiet der Medizin sind ästhetische Lasergeräte in vaginalen ästhetischen Anwendungen populär geworden. Bei ästhetischen Vaginaoperationen können aufgrund der CO2-Fractionierten-Laseranwendungen Verfahren wie z.B. Vaginaverjüngung, -verengung, -straffung, Vaginal-Rejuvenation als wichtige Alternativen zur Genitalchirurgie aufgezählt werden.

Häufig gestellte Fragen bezüglich der Genitalkorrektur

Wer ist für eine nicht-chirurgische genitalästhetische Anwendung geeignet?

Jede Frau, mit oder ohne Kinder, Trockenheit im Genitalbereich, wiederholenden Bakterieninfektionen, Schwankenden Ph-Werten, Vaginaerschlaffung und Schmerzen und Gefühlslosigkeit während des Geschlechtsverkehrs, mit Verfärbungen bzw. Harninkontinenz kann sich dieser Anwendung unterziehen.

Kann eine Genitalkorrektur den Orgasmus beeinflußen?

Genitalästhetische Eingriffe sind einfach und befriedigend. Da die Patientinnen kurz nach den Anwendungen zurück zur Arbeit und ins soziale Leben können, veränderte die Einstellung der Frauen zu diesem Thema. Aufgrund der vertrauensvollen Beziehung zwischen Patient und Arzt sind die erzielten Ergebnisse der Eingriffe sehr zufriedenstellend. Mit fortschrittlichen und schnellen medizinischen Techniken wird den Patienten problemlos zu den gewünschten Ergebnisse verholfen. Die Genitalästhetik verändert das Leben der Frauen erheblich und verleiht ihnen ein besseres Selbstbewußtsein. Wenn man enge Kleidung wie z.B. Sportbekleidung, Strumpfhosen, Badebekleidung oder Bikinis trägt, wirkt es ästhetischer.

Außerdem zählen schmerzfreier Geschlechtsverkehr, Behebung der Schwierigkeiten und mehr Vergnügen am Geschlechtsverkehr positive Auswirkungen von genitalästhetischen Eingriffen.


ÜBER DIE CHIRURGIE

Durchschnittlicher Aufenthalt 1 woche
Dauer des Krankenhausaufenthalts 1 tag
Betriebsdauer 1 stunde
Art der Anästhesie Vollnarkose
Wiederherstellungszeit 2 wochen